Eat happy Vegan

  Startseite
    Warme Speißen
    Kalte Speißen
    Kuchen & Co
    Produkte
    Bücher
    Sonnstiges
  Archiv
  Links
  Kontakt
 

  Abonnieren
 



  Links
   Gästebuch
   Tutti Autumn Blog
   Liss Ville
   Peta2




  Letztes Feedback
   22.10.12 05:10
    AWERZ020121022 5 the new
   22.10.12 05:10
    AWERZ020121022 6 the con
   24.11.12 12:27
       22.12.12 14:56
   
   2.09.17 15:49
   
Bfhuwe fwbihfwei wbfeihf
   2.09.17 15:59
    Uhwefwi ufhweifhw wnfjwe



http://myblog.de/eathappyvegan

Gratis bloggen bei
myblog.de





Vegane Schoko Cubcakes

Vegane Schoko Cubcakes


 



Zutaten :

 

Für den Teig:

 

200ml Sojamilch

1 TL Apfelessig

150g Zucker

50ml Öl (zum Beispiel Sonnenblumenöl)

1 Päckchen Vanillezucker

150g Mehl

50g Kakao

1 Päckchen Backnatron

1 Päckchen Backpulver

1 Prise Salz

 

Für das Frosting:

200g pflanzliche Magarine ( zb. Sojola )

500g Puderzucker

2 Päckchen Vanillezucker

100 ml Sojamilch

Außerdem:

Papierförmchen

Bunte Zuckersträußel

 

 

 

 

Anleitung :

 

Als erstes habe ich 200ml Sojamilch und 1 TL Apfelessig vermischt, das Gemisch erstmal stehen gelassen und 150g Zucker, 50ml Öl und 1 Päckchen Vanillezucker vermischt. Dazu gab ich dann das Sojamilch-Essig Gemisch und habe alles so lange gerührt, dass sich Schaum bildete. Dazu habe ich dann nacheinander die 150g Mehl, 50g Kakao, jeweils 1 Päckchen Backnatron und Backpulver sowie 1 Prise Salz gegeben und alles nochmal kräftig verrührt. Schon ist der Teig fertig!

 

Als nächstes wird der Backofen auf 180° vorgeheizt. Bereitet auf dem Backblech die Förmchen vor, in die ihr den Teig gleich geben werdet. Ich habe einige flache Förmchen.. Füllt nun die Formen ungefähr bis zur Hälfte mit Teig. Bei mir hat der Teig für 12 Förmchen gereicht. Wenn alles fertig ist könnt ihr das Blech mit den gefüllten Förmchen in den Ofen schieben und 20 Minuten backen lassen.

 

Während des Backens könnt ihr schonmal das Frosting vorbereiten. Zuerst muss dafür die Magarine schaumig geschlagen werden, sie sollte dafür etwa Zimmertemperatur haben und nicht direkt aus dem Kühlschrank kommen. Fügt dann nach und nach 500g Puderzucker, 2 Päckchen Vanillezucker und 100ml Sojamilch hinzu und rührt solange kräftig um, bis alles eine cremige Masse ergibt. Diese Masse sollte jetzt noch kurz in den Kühlschrank gestellt werden, damit sie nicht mehr ganz so flüssig ist, wenn sie auf die Cupcakes kommt (sonst zerläuft einem alles).

 

Wenn der Schokoteig in den Förmchen fertig gebacken ist, lasst auch diesen noch kurz bei Zimmertemperatur abkühlen. Nach etwa 10 Minuten kann das Frosting aufgetragen werden. Ich habe dafür immer etwa einen Teelöffel von dem Frosting auf jedem Cupcake verteilt bis der dunkle Schokoteig nicht mehr zu sehen war. 

 

Als letztes noch die Streußel auf den Cupcakes verteilt und schon sind die tollen, veganen Cupcakes fertig!

Lasst es euch schmecken :-) Eure Tutti 

® Copyright 2009 - eathappyvegan ___ tuttiautumn@hotmail.de


23.4.09 20:06
 


bisher 2 Kommentar(e)     TrackBack-URL


Fehlerquotient / Website (17.7.09 16:21)
Ich liebe Cupcakes - und wollt' auch als Veganer nicht auf diese verzichten.

Was mir aber immer wieder auffällt - 500g Puderzucker - da wird man ja blind *g* - ich nehm meistens nur 150 g Puderzucker + Vanillezucker + normalen Zucker + eine Spritzer Zitrone - und das jetzt nach Geschmack - außerdem nehm ich, damit mir das Frosting nicht davon läuft: 100g Magarine und 100g Pflanzenfett/ Kokosfett.


Youji (28.2.10 18:04)
hi da ich gelesen hab das du sojala benutzt möcht ich dich drauf hinweisen das diese nicht vegan ist nimm lieber alsan oder provamel
mfg deine youji

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung